Kerze           Willkommen bei Amnesty International Papenburg

Das nächstes Gruppentreffen von Amnesty Papenburg am 17. August 2017 findet 20:00 Uhr im "Kaminzimmer", St. Josef im Vosseberg - Grader Weg 66 - Papenburg

Home
Über uns
Aktuelles
Mitmachen
Kontakt
Aktionen
Brief gegen das Vergessen
Links
Impressum

Wander-Ausstellung:

Zwangsvertreibung von Roma















 Wenn Sie aktiv in der Amnesty Gruppe Papenburg  aktiv werden möchten,
 sind HIER die nächsten  Gruppentermine !


  News:  Die Wanderausstellung zum Thema Zwangsvertreibung von Roma wird
             für alle Amnesty Gruppe in Deutschland zur Verfügung gestellt.
             Weitere Informationen zu den Inhalten und den Ausleihbedingungen siehe
             linke Leiste


*******************************************************************

Signatur-Bild

Weltweit hat Amnesty in 141 Ländern Folter und Misshandlung dokumentiert.

Jetzt unterzeichnen und Folter stoppen: www.stopfolter.de

*******************************************************************


Wir laden zu den nächsten Aktionen ein:

19.08.2017  Amnesty Papenburg auf dem Internationalen Fest der DRK

Bereits seit 10 Jahres sind wir auf dem Internationalen Fest in Papenburg mit Info- und Aktionsständen rund um die Themenbereich Menschenrechte vertreten.
So natürlich auch im Jubiläumsjahr 2017, wenn das Fest zum 30. Mal stattfinden wird.

Interessant wird es allemal:

Die Outlaw Stiftung hat unter dem Namen "Mit Sicherheit gut ankommen" ein Projekt ins Leben gerufen, um das Thema Flucht wieder in den Fokus zu rücken. Den Kern des Projekts bildet die Reise von zwei Schiffen mit mehreren Stationen in Hafenstädten entlang der deutschen Nordseeküste und kreuz und quer durch Deutschland über Flüsse und Kanäle im Sommer 2017. Auf den Schiffen befinden sich 70 Bronzefiguren des dänischen Künstlers Jens Galschiøt.

Im Rahmen des diesjähringen Internationalen Festes wird eines der "Flüchtlingsschiffe" im Papenburger Hafen anlegen. Das Schiff mit den Bronzefiguren wird vom 16.08. - 21.08.2017 im Hafen liegen.

So wird sich auch am Infostand von Amnesty Papenburg alles rund ums Thema Flucht drehen.
Besucher können die Vorsitzenden aller Bundestagsparteien mit einer Postkarte auffordern mehr Verantwortung in Sachen Flucht und Asyl zu übernehmen, um zu zeigen, daß nicht Asylrechtsverschärfungen und Abschottungsmaßnahmen stattfinden dürfen.
 
Wann:       19.08.2017  von 11 - 18 Uhr
Wo:            Hafen Papenburg: Zeitspeicher / Ölmühlenweg in 26871 Papenburg
             
      




Ausstellung:  Europa, was machtst Du an Deinen Grenzen

Auf Wunsch öffenen wir Ihnen gerne die Tür zur Ausstellung im Amnesty-Shop:

Die „Festung Europa“ kostet Jahr für Jahr mehr Menschenleben. Immer mehr Flüchtlinge sterben wieder bei dem Versuch, die europäischen Küsten zu erreichen, weil sie verdursten oder ertrinken. Einige werden von Patrouillenbooten abgefangen und in ihre jeweiligen Herkunftsländer oder Transitländer zurückgeschickt. Unzählige weitere stranden in angrenzenden Ländern außerhalb der EU, wo ihre Rechte nicht respektiert werden. 30.000 Menschen sind Schätzungen  zufolge seit dem Jahr 2000 auf der Flucht nach Europa ums Leben gekommen. Laut UN-Angaben starben seit Jahresbeginn mindestens mehr als 1300 Flüchtlinge im Mittelmeer.

Angesichts der wieder in die Höhe schnellenden Zahlen, die auf ihrer Flucht nach Europa im Mittelmeer ertrinken, wollen wir mit der Ausstellung “Europa, was machst Du an Deinen Grenzen!?” aufzeigen, daß die Fluchtursachen menschengemacht  sind. Sie haben ihren Ursprung nicht zuletzt in der Politik der westlichen Länder, die nun Fluchtziele sind.

Die Ausstellung nimmt die Besucher mit an die Außengrenzen der Europäischen Union und zeigt Fotos von Inge Heck-Böckler,  die Landesbeauftragte für politische Flüchtlinge; Fachkommission Asyl in Nordrheinwestfalen ist.

Wann:       gerne nach Terminvereinbarung
                   
Wo:            Hauptkanal rechts 56 (im Amnesty-Shop)
                    26871 Papenburg

                    


Hier das Ergebnis des Biefmarathons 2016

Wir wollten mindestens wieder das Ergebnis von 2015 Briefmarathon 2016
schaffen und 1.300 Briefe verschicken.

Wir haben aber mir Ihrer / Eurer Hilfe diesmal sogar die 1.500er Marke gerissen.

Wir wurden fast "überrannt" und waren schon am Sonntagnachmittag frühzeitig sozusagen "ausverkauf" - dies war einmalig und wir wollen für 2017 dann noch mehr Briefe vorrätig halten.

Danke an alle, die dabei mitgeholfen haben.

Sobald wir zu den Menschen, für die wir uns eingesetzt haben, neue positive Nachrichten erhalten, werden wir sie auf der Internetseite veröffentlichen.


Und nicht nur in Papenburg wurde ein neues Rekordergebnis erzielt, auch auf Bundesebene wurde mit über 330.000 Briefen eine Rekordmarke geschafft.

Hier sind die Ergebnisse des Briefmarathons 2016: Neuer Rekord 2016


DANKE für Eure Mithilfe! 

     









Amnesty Telefon-Bücherzelle auf der Landesgartenschau Papenburg

Die Büchertausch-Telefonzelle steht am Hauptkanal neben der Nikolaikirche!

Wir danken an dieser Stelle der Kirchengemeinde der Ev.-luth. Nikolaikirche. DANKE!

Sie dürfen gern Bücher in die Regale der Telefonzelle stellen und welche entnehmen.

Aber die Regale bitte nicht total vollstellen!


___________________________________________________________________________
                                                      Unser Jahresrückblick 2016

Anfang Februar 2017 präsentierten wir die Menschen, die im Jahr 2016 freigelassen wurden.

Neben vielen anderen Amnesty-Gruppen engagierte sich auch die Papenburger Gruppe für die Freilassung von:
Amnesty International Papenburg Erfolge im Jahr 2013
Imdat Ali; Pakistan
Ildefonso Zamora; Mexiko
Abdullah Habib; Oman

Mohamedou Ould Slahi; Guantanamo



Im Rahmen des Briefmarathons konnten wir uns freuen über die Freilassungen von:


- Phyoe Phyoe Aung; Myanmar
- Albert Woodfox; USA
- Fred Bauma und Yves Makwambala; Kongo
- Yecenia Armenta; Mexiko
                     
__________________________________________________________________________
     
 ENDLICH:     KO AYE AUNG ist in Freiheit !!!
Amnesty International Papenburg Freilassung Ko Aye Aung Myanmar released on 04.07.2012 Ko Aye Aung is free now Ko Aye Aung released on 04.07.12 freigelassen Myanamr
 Wir freuen uns so, daß er nach über 13 Jahren, nun ebenso  wie bereits Myo Min Zaw,  der am 13.01.12 freigelassen  wurde, vorzeitig aus dem Gefängnis in die Freiheit  entlassen wurde.
 Danke an alle, die uns dabei unterstützt haben. 
 Helft uns weiterhin mit einer Unterschrift.     
Myo Min Zaw released on 13.01.2012 freigelassen Myanmar Amnesty Papenburg

  
 
Unsere weiteren Aktionen finden Sie hier unter: Aktuelles

Weitere Presse-Artikel zu Aktionen finden Sie  HIER


PRESSE-Echo von Aktionen:


 *****************************

Ausstellung im ai-Shop:
zum Thema Flucht:
- Ems-Zeitung: 07.07.2017
 
2. Bücherbasar in der Kessel- schmiede:
- Ems-Zeitung: 17.04.2017

Amnesty Papenburg ist 10 Jahre alt
- Ems-Zeitung: 14.03.2017

Konzert: Youth for Tolerance
- Ems-Zeitung: 28.02.2017

Städte für das Leben - Städte gegen die Todesstrafe:
- Ems-Zeitung: 29.11.2016
- Ems-Vechte-Welle am 29.11.2016

Internationaler Tag gegen die Todesstrafe:
- Ems-Vechte-Welle am 10.10.2016
- Ems-Zeitung: 09.10.2016

Amnesty-Mobil auf dem Stadtfest:
- Ems-Vechte-Welle am 01.06.2016

Neue Ausstellung im ai-Shop
- Ems-Zeitung: 06.05.2016

Toller Erfolg in der Kesselschmiede
- Ems-Zeitung: 24.04.2016

Bücherbasar in der Kesselschmiede
- Ems-Zeitung: 21.04.2016

Interview auf der Ems-Vechte-Welle:
-
Ems-Vechte-Welle am 15.02.2016

Erfolge 2015 / Ausblicke 2016:
- Ems-Zeitung: 28.01.2016

Amnesty Papenburg On-Air!
Ems-Vechte-Welle am 23.12.2015

Pressartikel zum Konzert
Rock for Human Rights:
- Ems-Zeitung: 09.11.2015

Presseartikel zum Tag gegen die Todesstrafe:
- Ems-Zeitung: 07.10.2015

Presseartikel zur Ausstellung
Irans Herz schlägt:
- Ems-Zeitung: 08.09.2015
- Ems-Zeitung: 31.08.2015

Presseartikel zum Bücherbasar:
- Ems-Zeitung: 25.07.2015

Presseartikel zu Amnesty-Meppen:
- Meppener Tagespost:  15.09.2015
- Kommentar MT vom: 15.09.2015
- Meppener Tagespost:  01.06.2015
- Meppener Tagespost:  16.03.2015


Presseartikel Benefizkonzert am Gymnasium Papenburg:
- Ems-Zeitung: 03.03.2015
- Ems-Zeitung: 23.02.2015

Presseartikel zur Aktion:
"Stoppt die Auspeitschung von Raif Badawi in Saudi Arabien:
- General Anzeiger: 31.01.2015
- Ems-Zeitung: 31.01.2015

Presseartikel zur Bücher-Telefonzelle:
- Ems-Zeitung:       07.01.2015
- General Anzeiger: 08.01.2015


Weitere Presse-Artikel zu Aktionen finden Sie  HIER